Fischereiausbildung
Fischereiausbildung

 

Fischereilehrgang

ab 11.02.2017

 

Das ist mein erster Lehrgang für 2017! 

 

Es geht kurz nach dem Jahreswechsel los, wer seine Prüfung zum Fischereischein erfolgreich abschließt, hat die beste Voraussetzung für einen erfolgreichen Start in die Angelsaison 2017.

 

 

Der Lehrgang endet voraussichtlich am 25.03.2017. 

Beginn um 9:30 Uhr bis ca. 14:30 Uhr an 6 Sonnabenden.  Insgesamt  sind  min. 30 Stunden (a 45 min) notwendig. Die Vorbesprechung und Einweisung erfolgt ab sofort bis kurz vor Lehrgangsbeginn. Bei der individuellen Vorbesprechung werden die Lehrgangsunterlagen ausgehändigt, die Unterlagen werden gegen 45,- € Kaution ausgegeben und können nach der Prüfung zurückgegeben werden.

Für den Lehrgang fallen 150,- € an.

Wer die Unterlagen noch 2016 haben möchte, das ist ab sofort möglich. So kann man bereits jetzt und über die Feiertage lernen.

Bitte jetzt melden, die Termine für die Vorbesprechungen werden kurzfristig vergeben. Das Vorgespräch ist bereits die erste Stunde für den Lehrgang.

 

 

 

 

 

Darf ich vorstellen Christine,

unsere rechte Hand (meine liebe Frau), sie über nimmt Nachschulungen und nimmt auch Terminanfragen entgegen.

 

 

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu können.

Informieren Sie sich über unsere Angebote und Leistungen.

Die Fischereiausbildung stellt Ihnen ein breites Spektrum moderner Ausbildungsmethoden  zur Verfügung, mit diesen

werden Sie ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen ausgebildet. Dabei unterstützen wir Sie mit einer umfassenden und

fachlich kompetente Beratung.

Sie möchten mehr über uns und unser Angebot erfahren? Gerne stellen wir uns Ihnen vor. Unser Team ist jederzeit gerne

für Sie da ist. Wir freuen uns auf Sie!

Hier sehen Sie einen allgemeinen Überblick über den Ablauf.

Vorbereitungslehrgang

Um den Fischereischein zu erlangen ist ein Vorbereitungslehrgang von 30 Stunden zu absolvieren. Für die Zulassung zur
Prüfung ist dieser zwingend erforderlich. Der Lehrgang umfasst die theoretische und praktische Ausbildung um die nötige
Sachkunde zu erlangen.

Es werden folgende Fachgebiete behandelt

• Allgemeine Fischkunde

 Spezielle Fischkunde

• Gewässerkunde

• Gerätekunde 

• Gesetzeskunde, Natur- und Tierschutz
 

Prüfung zum sächsischen Fischereischein

Foto: Simple / pixelio.de

Es werden folgende Themenkomplexe geprüft:


• Allgemeine Fischkunde  

Spezielle Fischkunde

• Gewässerkunde

• Gerätekunde 

• Gesetzeskunde 
 
 
 

Nach erfolgreichem Abschluss des Vorbereitungslehrgangs, wird Sie die sächsische Fischereibehörde schriftlich zur 

Prüfung eingeladen. 

Die Prüfung erfolgt meist durch die Prüfer der DEKRA, in gesonderten Prüfungslokalen. 

Die Prüfung erfolgt als online Prüfung. Die technischen Voraussetzungen für die Prüfung bekommen Sie im 

Prüfungslokal gestellt.  

Für die Prüfung stehen ihnen 90 Minuten zur Verfügung und sie umfasst 60 Fragen aus den oben genannten 

Fachbereichen. 

Die Auswahlantwort(en) der Frage(n) wird angekreuzt. Sie beenden die Prüfung oder nach Ablauf der 90 Minuten 

bricht das System die Prüfung automatisch ab. 

Das Ergebnis wird angezeigt. Sie erhalten unmittelbar im Anschluss das Prüfungsresultat ausgedruckt.

Die Prüfung gilt als bestanden, wenn insgesamt mindestens 45 Fragen und je Themenkomplex mindestens 8 Fragen 

richtig beantwortet sind. 

Überprüfen Sie Ihr Wissen und bereiten Sie sich auf die Prüfung vor.

Foto Bartelt: Forelle online Testprüfung
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Maik Bartelt Fischereiausbilder